Auto verkaufen bester Partner

Auto anmelden – diese Dokumente brauchst Du zwingend!

Du fragst Dich, was braucht man zum Auto anmelden? Auf jeden Fall ist es erforderlich, beim Auto anmelden oder auch bei einem Pkw ummelden Unterlagen dabei zu haben, die zwingend erforderlich sind. Mit den Dokumenten suchst Du dann die Zulassungsbehörde auf. Diese solltest Du nicht mit dem Verkehrsamt verwechseln. Die Zulassungsbehörde ist jedoch dem Verkehrsamt unterstellt. Mitunter befinden sich auch beide Institutionen im gleichen Gebäude. Welche Unterlagen Du konkret benötigst, um Dein Auto anmelden zu können, erfährst Du nachfolgend. Schließlich möchtest Du Dein Kfz richtig zulassen, sodass Du Dein Fahrzeug auch möglichst zeitnah nutzen kannst. Es ist ja äußerst unangenehm, ein neues Fahrzeug zu besitzen, ohne damit auf der Straße fahren zu dürfen.

Inhalt

Jetzt kostenlose Autobewertung durchführen

Personalausweis, Zulassungsbescheinigung, Kennzeichen, eVB-Nummer und Co.

Bei der Kfz-Zulassung benötigst Du unbedingt einen gültigen Personalausweis. Ist dieser jedoch gerade abgelaufen, kannst Du auch einen Reisepass vorlegen. Es ist auf jeden Fall wichtig, dass Du Dich korrekt ausweisen kannst. Zudem benötigst Du die Zulassungsbescheinigung Teil II, die auch Fahrzeugbrief bezeichnet wird. Diese Zulassungsbescheinigung Teil II Fahrzeugbrief ist insofern wichtig, weil sie als Nachweis dafür dient, dass Du der rechtmäßige Besitzer des Fahrzeugs bist. Damit soll vermieden werden, dass ein gestohlenes Fahrzeug angemeldet werden kann. Solltest Du diese Bescheinigung aus irgendeinem Grund nicht besitzen, musst Du auf jeden Fall nachweisen, dass Du der rechtmäßige Eigentümer des Fahrzeugs bist.

Um ein Kfz anmelden zu können, musst Du auch einen Nachweis darüber erbringen, dass Du für Dein Auto eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hast. In früheren Zeiten wurde der Nachweis durch die Vorlage einer sogenannten Doppelkarte erbracht. Heute erfolgt die Datenübermittlung auf dem elektronischen Weg. Deshalb gibt es die sogenannte eVB-Nummer. Diese besteht aus einer Kombination von Buchstaben und Zahlen.

Du erhältst sie von deiner Versicherung. Bei den meisten Versicherungsunternehmen kannst Du die Daten Deines Autos einfach telefonisch oder per E-Mail übertragen. Daraufhin erhältst Du den Code, den Du der Zulassungsstelle vorlegst, wenn Du Dein Auto anmelden möchtest. Anhand dieser Zahlen- und Buchstabenfolge erkennen die Mitarbeiter der Zulassungsstelle, um welches Fahrzeug es sich handelt und bei welchem Versicherungsunternehmen Du eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hast.

Für jedes zugelassene Fahrzeug muss auch eine Kfz Steuer entrichtet werden. Diese ist immer am Tag der Zulassung fällig.

Auto anmelden Autokennzeichen mit Fahrzeugschein und Brief

„EU-Autokennzeichen, Zulassungsbescheinigung Teil II und Zulassungsbescheinigung Teil I